Home

|

SEC
IEU



News Der Verein Der Eurasier Termine Zucht Ausstellungen Fotos & Berichte Shop Links Gästebuch
Hündin wolfsgrau


zurück


Waldhüttenhock
vom 26. August 2018


Am Sonntagmorgen dem 26. August treffen sich 21 gut gelaunte Eurasier-Liebhaber beim Holzschopf Fährich in Lengnau. Das Wetter meint es wirklich gut mit uns - nach den lang ersehnten Regenfällen vom Vortag begrüsst uns strahlender Sonnenschein, jedoch ohne die drückende Hitze der letzten Wochen. Genau richtig für uns und die Hunde. Die 11 Eurasier sowie die 2 Nicht-Eurasier sind ganz aufgeregt und freuen sich über das Wiedersehen mit Geschwistern, Züchtern und Freunden. Mit dabei auch Ajko von den Hallwilerseepfötli, mit 4.5 Monaten der jüngste Teilnehmer und Gina vom Wolfböhl, mit 13.5 Jahren die Seniorin der Truppe.

Conny Suter begrüsst uns herzlich und schon bald beginnt die Wanderung. Während sich die ganz Kleinen sowie die sehr Alten und alle, die sonst nicht gut zu Fuss sind, auf den 15-Minuten-Weg direkt zur Waldhütte machen, startet die Truppe auf die eineinhalbstündige Waldwanderung.

An der Waldhütte erwartet uns bereits Daniela Suter mit einem feinen Apéro. Es gibt Schinkengipfeli, Knabberzeug und Thurgauer Wassermelonen. Zitat Conny: "Für was der Klimawandel so alles gut ist". Natürlich darf ein Glas Weisswein nicht fehlen.

Bald haben Mensch und Hund vor der gemütlichen Hütte das richtige Plätzchen gefunden und angeregte Gespräche werden geführt. Das immer noch geltende Feuer-Verbot wird mit dem noch schnell organisierten Gasgrill umgangen und bald ziehen herrliche Düfte des mitgebrachten Grillguts durch die Luft.

Kaum ist der letzte Bissen gegessen, begrüssen wir Dr. med. vet. Rohner und seine Weimaraner-Hündin Heli. Die ganze Gruppe begibt sich in die Waldhütte, um dem ca. einstündigen Vortrag des Tierarztes zu lauschen. Dr. Rohner informiert uns über die gängigen, aber auch die ausgefallenen Impfungen beim Hund und auch über deren Sinn oder Unsinn. Mit zahlreichen Bildern erklärt er, was passiert, wenn eine dieser Krankheiten ausbrechen sollte und an welchen Symptomen man sie erkennen kann. Es folgt ein Abschnitt über Würmer und andere Parasiten sowie deren Bekämpfung und endet in Informationen rund um die gefürchtete Magendrehung. Die Anwesenden haben anschliessend die Möglichkeit, dem Arzt ihre Fragen zu stellen. Dr. Rohner spendet sein Honorar für Tiere in Not, die in seine Praxis gebracht und sonst nicht versorgt werden könnten - eine schöne Geste!

Der Tag wird vollendet mit einem gemütlichen Kaffeeklatsch. Wir lassen uns die leckeren Kuchen und das feine Tiramisu schmecken und auch der Doktor sagt nicht nein. Am späten Nachmittag verabschieden sich die ersten und ein herrlicher Tag geht zu Ende.

Vielen Dank, liebe Conny, für das Organisieren und bis zum nächsten Mal!

Manuela, Beat, Jessica, Natalie und natürlich Ulani


Ein paar Fotos... (Fotos: Conny Suter)

zurück

Rüde wildfarben

Hündin falbenfarben

Rüde rotfalben

Hündin schwarz mit Abzeichen

Rüde wolfsgrau


©2009 Design & Layout by SEC - Kopieren verboten! WebmasterSitemapHaftungsausschluss